Was uns bewegt

Fahrräder mit Präzisionscharakter. Gefertigt in Italien und Deutschland.

Um wunderbare Objekte zu schaffen - Objekte von innerem Wert - braucht es entweder wirklich gutes Design, oder man fertigt sie von Hand. Oder man tut beides. BELLA CIAO Fahrräder sind handgefertigte Designklassiker. Alltagstaugliche Räder mit der Präzision von Sportwerkzeugen. Reduziert auf das Wesentliche und in der besten Tradition italienischer Fahrradmanufaktur. Angereichert um deutsche Qualitäts- und Detailversessenheit.

Für uns ist es wichtig, dass in jedem Detail unserer Räder das Maß lebt. So kann in der Summe etwas entstehen, das die Poesie und das Genie Italiens mit deutscher Zuverlässigkeit verbindet. BELLA CIAO, das sind Fahrräder mit italienischer Leichtigkeit, mit Charme, Verbindlichkeit und Beiläufigkeit gleichermaßen. Mit Charme, der – besonders in technischen Dingen – dann von eben zeitloser Eleganz ist, wenn er von Zuverlässigkeit und Qualitätsbewußtsein durchdrungen ist.

Entwickelt und getestet werden BELLA CIAO Fahrräder in Berlin. Das Leben der Metropole informiert uns ganz unwillkürlich über die Anforderungen und Wünsche des modernen Städters. Es gibt ausreichend Strassenschluchten und Alleen, um unsere Räder im Idealhabitat zum Einsatz zu bringen, zudem Strassenverhältnisse jeder Art - von lebensgefährlich über Kopfsteinpflaster bis angenehm planiert.

BELLA CIAO Fahrradrahmen werden in unserer Manufaktur in Norditalien von Hand gefertigt. Es ist ein Familienbetrieb in dritter Generation, wo die Finessen der Rahmenbaukunst ganz traditionell vom Vater auf den Sohn vererbt werden. Klassische Rahmenbaukunst, die man erkennt: Mit gerade einem Zoll Oberrohrdurchmesser sind BELLA CIAO Fahrradrahmen typisch schlank, wie man sie heute kaum noch findet.

Zusammengebaut werden BELLA CIAO Fahrräder in Einzelplatzmontage in Sachsen-Anhalt. Kein Rad, für das nicht ein erfahrener Mechaniker persönlich verantwortlich zeichnet.

Wer mit einem BELLA CIAO Fahrrad tatsächlich das ‘Gefährt des Lebens’ gefunden hat, das er nie wieder eintauschen möchte, dem bieten wir unseren optionalen ‘Master Refurbishment Service’. Wann immer Sie Ihr Rad werksüberholt haben wollen, ob Sie später einmal zu einer anderen Schaltung wechseln möchten, oder der Lack nach Jahren wieder frisch wie am ersten Tag sein soll…. Kein Problem. Wir holen das Rad bei Ihnen ab und kümmern uns um den Rest.

Die Meisterwerke italienischer Rahmenbaukunst werden ausserhalb Berlins in einem der weltweit führenden Beschichtungsbetriebe oberflächenveredelt. So verbinden sich Tradition und Innovation.

Der Name ‘Bella Ciao’ ist dem alten Partisanenlied entliehen. Es wurde weltweit bekannt als Hymne der italienischen Widerstandsbewegung gegen den Faschismus. Zu seinem Klang sammelten sich die Partisanen in Dörfern und Städten, um im Morgengrauen in PKWs und LKWs, zu Fuß oder auf Fahrrädern raus in die Berge zu ziehen, sich von dort der menschenverachtenden Übermacht und dem Zynismus der Zeit zu widersetzen.

“O bella, ciao! … O partigiano, portami via “ — “Leb wohl, meine Schöne! … Oh Partisan, trage mich fort.”

Der besonderen Bedeutung des Fahrrades im Italien des frühen 20. Jahrhunderts widmen sich ungezählte Romane, Sachbücher und Filme. Von Kurieren und Stafettenfahrern wird berichtet, von beschlagnahmten Kraftfahrzeugen und Motorrädern und von einer privaten Infrastruktur, die maßgeblich über Fahrräder funktionierte. Vom berühmten Radrennfahrer Gino Bartali ist bekannt, daß er geheime Depeschen in dem Rahmenrohr seines Rennrades schmuggelte. Die Partisaninnen, die auf ihren Rädern in einem unvergleichlich modernen Chic und beseelt von einer höheren Aufgabe über das Land flogen prägten bis weit ins Nachkriegsitalien das Bild der modernen, sportlichen und selbstbewußten Frau.
In England seien die Damen auch recht ansehnlich auf ihren Rädern unterwegs gewesen, ist in historischen Berichten zu lesen. Aber nirgendwo hätten sich Eleganz und Zweirad jemals eindrucksvoller und bezaubernder verbunden, als in dem Fahrstil italienischer Heldinnen. Eine Eleganz übrigens, die nicht untypisch ist für das Fahren auf italienischen Stadträdern mit ihrer charakteristischen Rahmengeometrie.
Auch kleidet – im Allgemeinen und im Besonderen – weniges so gut, wie wenn etwas von einer höheren Aufgabe beseelt ist. Diese ‚höhere Aufgabe’ ist – wenn man so will – bei BELLA CIAO der gnadenlose Fokus auf Funktionalität und Fahrvergnügen.
Nichts ist beliebig, nichts ist überflüssig. Alles kommt aus Funktion, Tradition, Innovation und Entdeckung und nichts ist rückwärts gewandt. Nichts ist ‚Retro’ um des Retro willens. Alles ist echt, reduziert, offen und frei.
BELLA CIAO ist modern im Wortsinne. – Zeitlos modern im Wortsinne. – Weniges kleidet besser. Weniges fährt sich besser.